[:en]Upgrades for our coolers and installation of a freezer![:de]Upgrades für die Kühlbox und endlich ein Gefrierfach![:]

[:en]

Five senses has a total of three boxes and a stowage compartment in the cockpit table. The refrigeration unit under the gas cooker performed heavy work especially on hot days with its air cooling, and the performance was mainly due to the frequent opening of the lid at the limit of the possible. All this is good to manage, but especially at night the fan of the cooling was annoying us enormously. So we decided to do some upgrades before the 2018 season:

  • Change to water cooling
  • Upgrading a cooler as a freezer
  • Connection of the units to the 230v power supply, so that they could also be used with the availability of the current

This should lead to much better cooling performance and elimination of the Ventilatorlärms. I do not need to emphasize that there were also numerous ideas of the five Senses crew for the use of the freezer: ice cream, ice cubes for drinks, storage of fish, etc.
At the heart of the project were the heat exchangers on the side of the ship:

These heat exchangers are not overcoated with paint and have two small and circular zinc anodes each. Here I have found you a link that shows the structure of this Wäremetauscher.
Inside are now a Frigomatic K50 and for the 230v AC/12-24 V DC functionality, an additional electronic component has been used. The evaporator for the freezer covers all four walls and encloses the frozen food. I am already very curious about the performance of this part. The insulation of the boxes was luckily OK and the installation was very without complications. The result is sensational in my view! No Ventilatorgeräusch, super cooling power and a freezer! Juhuuuu...

[:de]

Die Five Senses verfügt über insgesamt drei Eisboxen und einem eistauglichen Staufach im Cockpittisch. Das Kühlaggregat unter dem Gaskocher verrichtete vor allem an heißen Tagen mit seiner Luftkühlung Schwerarbeit und die Leistung war vor allem bei oftmaligem Öffnen des Deckels an der Grenze des Möglichen angelangt. Das alles ist an sich gut zu managen, aber vor allem Nachts nervte uns der Ventilator der Kühlung doch enorm. Somit beschlossen wir einige Upgrades vor der Saison 2018:

  • Wechsel auf Wasserkühlung
  • Aufrüstung einer Eisbox als Gefrierschrank
  • Anschluss der Aggregate an das 230V Bordnetz, sodass diese bei Verfügbarkeit von Landstrom diesen auch nutzen konnten

Dies sollte zu deutlich besserer Kühlleistung und Wegfall des Ventilatorlärms führen. Ich brauche nicht zu betonen, dass es für den Einsatz der Gefrierbox auch zahlreiche Ideen der Five Senses Crew gab: Speiseeis, Eiswürfel für Drinks, Lagerbarkeit von Fisch, etc.
Herzstück des Vorhabens waren die Wärmeaustauscher an der Bordwand:

Diese Wärmetauscher werden nicht überstrichen und verfügen über je zwei kleine und kreisrunde Zinkanoden. Hier habe ich Euch einen Link herausgesucht, der den Aufbau dieser Wäremetauscher zeigt.
Innen arbeiten nun ein Frigomatic K50 und für die 230V AC/12-24 V DC Funktionalität wurde noch ein zusätzlicher Elektronikbauteil verwendet. Der Verdampfer für die Gefrierbox umkleidet alle vier Wände und umschließt das Gefriergut. Ich bin schon sehr neugierig auf die Performance dieses Teils. Die Isolierung der Boxen war zum Glück OK und der Einbau erfolgte sehr komplikationslos. Das Ergebnis ist aus meiner Sicht SENSATIONELL! Kein Ventilatorgeräusch, super Kühlleistung und ein Gefrierfach! Juhuuuu...

[:]

Eataly Triest – FiveSenses.live

April 2, 2018

[…] ich schon erwähnt, dass wir nun neue Kühlmöglichkeiten an Bord haben? – Jetzt wisst Ihr […]

Start der Saison 2019

February 17, 2019

[…] und die Farbe von tiefblau auf hellgrau geändert. Weiteres Ziel war auch durch den Einbau eines Tiefkühlers und natürlich unserer Klimaanlage ein mehr an Komfort zu geschaffen. Auf der Sicherheitsseite […]

Leave a Reply

Primary Color

Secondary Color