Braucht man zum Segeln spezielle Ausrüstung? Was sollen wir mitnehmen?

Unter der Kategorie „Allgemeines“ findest Du einen Artikel mit dem Titel „Das erste Mal Segeln„. Er gibt auch erste Auskunft über sinnvolle Ausrüstung. Zum Thema „Segeln“ gibt es auch noch mehr, z.B. einen TED talk. Aber zurück zur Ausrüstung: Im Wesentlichen geht es darum, vor allem gegen Sonne geschützt zu sein, aber bei Bedarf auch Nässe, Kälte und Wind zu trotzen. Das „Ölzeug“ besteht aus atmungsktiven und trotzdem wasserdichten Materialien und verhindert vor allem am Hals/beim Kragen und an den Manschetten Wassereintritt. So hält es trocken und damit auch warm.

Wenn du solche Ausrüstung nicht verfügbar hast, sorge für andere wasserdichte/wasserabweisende Kleidung und für Schuhwerk, dass dir an Bord sicheren Halt gibt.

Wärmeerhalt ist im Allgemeinen ein großes Thema. Bedenke, dass die Lufttemperatur auf See schnell ein paar Grad niedriger sein kann, und dass Nässe und Wind sich ebenfalls negativ auf dein Wohlbefinden, aber auch auf deine Gesundheit auswirken können. Eine Schicht wärmendes Material (Fleece, Pulli) sollte also immer mit dabei sein.

Neben diesen “Sicherheitsvorkehrungen” dürfen aber Spaß und Optimismus nicht zu kurz kommen. Also Badehose, Flossen und Schnorchel nicht vergessen!

Hier habe ich eine kleine Checkliste zum Download vorbereitet:

Checkliste für Euren ersten Segeltörn

IMG_0816

 

Mir wird so leicht übel auf Schiffen, was kann man zur Vorbeugung tun?

Wichtig ist vor allem, nicht unter Deck zu gehen, nicht zu lesen, oder auch nicht lange auf das Handy-Display zu schauen. Den Blick in die Ferne zu richten ist meistens schon sehr hilfreich. Vorbeugend ist zu empfehlen, regelmäßig zu essen und auf schwer verdauliche Lebensmittel zu verzichten. Die bekannten Reisekaugummis können durchaus helfen.

 

Ankommen an Bord – Creweinweisung

Sobald ihr an Bord seid, werden wir euch in folgende Bereiche einweisen. Diese Einführung ist aber an die Länge Eures Aufenthaltes an Bord geknüpft:

  • Allgemeine Einführung: Wo ist was und Aufgaben an Bord
  • Ausrüstung: Standort Ausrüstungsteile, Anker, Fender, Leinen, Schiffspapiere, Abandon-Bag, Dinghy, Rigg/Segel
  • Technik:Beleuchtung, Strom, Kommunikation, Navigation, Kühlschrank, Herd, Motor
  • Verhalten: Unfallverhütung an Deck, unter Deck
  • Rettungsmittel: Welche? Wo? Wofür?
  • Rettungsübungen: Rettungswesten, Sorgleine, Mann über Bord, Notruf über Funk, Rettungsinsel
  • Feuer an Bord: Löschmittel
  • Wassereinbruch: Lenzpumpen, Sicherung von Lecks
  • Unfälle/Erkrankungen: Erste Hilfe Kasten, Medikamente

 

Wie bezeichnet man die Seiten und Richtungen auf einem Boot?

Die Seemannssprache dient, so wie jede Fachsprache, der Vermeidung von Irrtümern und soll dazu beitragen Dinge konkret mit ihrem Namen zu benennen. Ich habe ein kleines Einführungsvideo zusammengestellt, um euch mit den ersten Ausdrücken bekannt zu machen. Es geht um Seitenangaben und Richtungsbezeichnungen.

 

 

 

 

Was passiert wenn jemand während der Fahrt ins Wasser fällt?

Dann wird ein „Mann über Bord – MOB“ Manöver gefahren, das Video erklärt, wie das gemacht wird:

 

 

Was macht man bei schwerem Wetter oder Sturm?

Vorbereitung ist alles und es gilt natürlich Schlechtwetter zu vermeiden. Deswegen informieren wir uns täglich über aktuelle Prognosen. Bei aller Vorsicht kann es aber trotzdem zu Überraschungen kommen. Yachtworld hat mit einem der weltbekanntesten Segler eine Serie zu diesem Thema gestaltet, hier sind die Links:

Skip Novak’s Storm Sailing Techniques

Noch Fragen? – Hier ist ein sehr netter Youtube Channel mit einzelnen Themen super erklärt: Segeln

Werbeanzeigen